Ilka, 28, Meinerzhagen: Sie sucht Natursektpartner

Frau mit Wasserschlauch in der Hand

Mein Profilbild ist eher eine symbolische Darstellung trifft mein Anliegen aber im Kern. Außerdem finde ich diese Veranschaulichung auch ganz lustig.
Manche finden das gegenseitige Empfangen und Spenden von Natursekt vielleicht pervers, für mich ist das nur eine von vielen erotischen Spielarten. Es würde mich freuen auf diese Weise jemanden zu finden, der dies genauso betrachtet und mit dem ich gemeinsam der goldenen Lust frönen kann.

Dabei darf, kann und soll es natürlich auch zum Geschlechtsverkehr kommen. Wenn man sich nur auf Urinspielchen beschränkt würde dies ja ein ziemlich kurzes Vergnügen werden. Schließlich kann man sich ja nicht die ganze Zeit gegenseitig anpinkeln. Die Blasenkapazität ist ja auch begrenzt.
Vielmehr kann man das beim Sex miteinbinden. So könnte ich dir einen blasen und du pinkelst mir danach in den Mund, oder ich setze mich auf dein Gesicht, du leckst meine Pussy und dabei pinkel ich dir noch den Mund.
Oder wir pissen uns in der Dusche gegenseitig an und ficken dann noch im Stehen miteinander. So ungefähr stelle ich mir das vor. Es gibt ja viele Möglichkeiten diese Lust auszuleben. Dabei bin ich natürlich auch für deine fantasievolle Ideen offen und empfänglich.

„Ilka, 28, Meinerzhagen: Sie sucht Natursektpartner“ weiterlesen

Marianne, 34, Kerpen: Fette Sie möchte ein Sexabenteuer erleben

fette nackte Blondine

Mit meinem Exfreunde hatte ich mal ein versuchsweise ein paar Aktaufnahmen von mir gemacht. Wie man sieht war ich nur mäßig begeistert, aber es zeigt meinen Sinn für Selbstironie.
Tja, warum bin ich hier? Weil es bei mir mit den Kerlen gerade nicht so gut läuft. Das fette Weiber angesagt sein sollen halte ich doch eher für einen Medienhype, der nichts mit der Realität zu tun hat. Kurvig bin ich jedenfalls sehr und über fehlende Oberweite muss man sich bei mir auch nicht beklagen. Auch Arschfetischisten kommen bei meinem breitem Po voll auf ihre Kosten. Man sieht, ich habe viel zu bieten. Man muss es nur erkennen und mögen.
Dazu kommt noch, dass ich eine äußerst pflegeleicht Geliebte bin. Mir ist fast nichts zu pervers, ich probiere alles aus und wenn es zu eklig wird, dann lache ich darüber und sage lass uns was anderes ausprobieren.
Ich habe nicht vor mich zu verlieben, sondern will einfach ein paar frivole Abenteuer erleben. Das klingt doch gut?
Ich antworte auf jede vernünftige Mail und habe auch keine besonderen Anforderungen. Stämmige und behaarte Männer mag ich sehr und zu dünne Typen sind nicht ganz so mein Ding. Da habe ich immer Angst, dass die zerbrechen, wenn ich sie bespringe oder ihnen meinen nackten Hintern aufs Gesicht drücke. Denn ich lasse mir liebend gerne meine fleischige Muschi lecken.

„Marianne, 34, Kerpen: Fette Sie möchte ein Sexabenteuer erleben“ weiterlesen

Samira, 46, Frechen: Swingergirl verabredet sich im Club

fettes Girl in Reizwäsche

Mein Name ist Samira und ich bin eine schon etwas reifere Swingerin, die auch etwas fett, aber sehr leidenschaftlich ist. Diese Annonce gilt dafür einen festen Swingerpartner zu finden mit dem ich mich im Club vergnügen kann. Ein fester Stecher ist mir einfach lieber, gerade auch aus gesundheitlichen Gründen. Auch ohne Bäumchen-Wechsel-Dich-Spiel genieße ich es wenn man uns öffentlich beim Ficken zusieht.
Unsere erste Begegnung wird nur im Club stattfinden. Dort fühle ich mich einfach sicherer und ich möchte es auch so beibehalten, dass wir uns nur im Swingerclub sehen. Meine Wohnung ist mein private Domizil und mein Zufluchtsort. Das bitte ich zu akzeptieren.
Wer mit diesen Bedingungen und meinem Übergewicht keine Probleme hat darf mich nun sehr gerne kontaktieren.