Marissa, 32, Herford: Ich stehe auf lockere Fesselspielchen

Nun ich spüre es schon seit geraumer Zeit, dass es mal wieder für mich an der Zeit ist erregende Fesselexperimente zu wagen. Ich bin da immer etwas hin- und hergerissen. Es gibt Phasen, da denke ich, dass ich mich nicht so von meinen Trieben kontrollieren lassen sollte und fühle mich dann manchmal auch eklig pervers. Und dann gibt es wieder Phasen wo ich denke, dass mir alles egal ist und ich einfach wieder gerne das Gefühl von Seilen oder Ketten an meinem Körper spüren und das Gefühl der hilflosen Geilheit spüren möchte.

Mein erster Freund hat mich mit der Fessellust angefixt. Irgendwann hat er sich mal getraut mich zu fragen, ob ich nicht mal Fesselsex ausprobieren möchte und dann nahm das Schicksal seinen Lauf. Bei mir ist es so, dass es gar nicht mal unbedingt Geschlechtsverkehr geben muss. Natürlich ist das auch geil und meistens komme ich dann ganz schnell, aber ich genieße es auch einfach so notgeil bewegungslos fixiert zu sein, oder mit einem Vibrator zum Orgasmus gebracht zu werden. Oder man benutzt meine Oralöffnung mit einem Spidergag und fickt mein hilfloses Gesicht und meinen geöffneten Mund. Das kann mitunter etwas anstrengend für mich sein, aber dabei fühlt man sich so geil benutzt.

Hier würde ich es gerne etwas langsam angehen lassen und einen losen Fesselfreund klarmachen mit dem man sich unregelmäßigen Abständen sehen kann. Anfangs solltest du mich einfach so in die unterschiedlichsten Positionen fesseln und wenn etwas Vertrauen gewachsen ist, dann können natürlich auch sexuelle Handlungen folgen.

Gratis Anmelden und alles sehen